Ab 2020 benötigen internationale Studenten 10.236 € um in Deutschland zu studieren

Bisher galt für alle ausländischen Studenten, die in Deutschland studieren wollten, dass sie vorweisen müssen, dass sie mindestens 8640 Euro haben. Dies war nötig um zu prüfen, dass die ausländischen Studenten sich ordentlich in Deutschland versorgen konnten. Diese Mindestmenge wurde nun allerdings angehoben.

Neue Regelung ab Januar 2020

Ab dem Januar 2020 müssen ausländische Studenten, die in Deutschland studieren wollen, vorweisen, dass sie mindestens 10236 Euro haben. Die Mindestmenge wurde damit um etwa 20 % angehoben.

Dies bedeutet für viele ausländische Studenten, dass sie ihren Auslandsaufenthalt in Deutschland überdenken müssen. Falls sie vorhaben in Deutschland zu studieren müssen sie unbedingt darauf achten, dass sie genügend Geld vorweisen können.

Dieses Geld wird auf ein Konto eingezahlt von dem der ausländische Student monatlich bis zu 853 Euro abheben kann. Auf das Konto hat der ausländische Student keinen weiteren Zugriff außer die automatischen Zahlungen die monatlich geschehen. Vor 2020 kriegt man von seinen 8640 Euro monatlich 720 Euro.

Dies ist dafür da, um sicherzustellen, dass der ausländische Student genügend Geld hat, um in Deutschland zu leben und sein Geld nicht zu schnell ausgibt. Es gibt einige Banken, die solche Konten anbieten. Sie sollten sich auf jeden Fall vor ihren Aufenthalt in Deutschland darüber informieren bei welcher Bank sie ein solches Konto anlegen können.

Warum war die Änderung nötig?

Die Änderung hat damit zu tun, dass die Lebenserhaltungskosten in Deutschland gestiegen sind in den letzten Jahren. Natürlich ist demnach mit höheren Ausgaben zu rechnen. Da ausländische Studenten sich nur schwer ein Bild von der ökonomischen Lage in Deutschland machen können versucht der Staat ihnen einen Anhaltspunkt zu geben, wie viel Geld sie brauchen.

Als gutes Beispiel kann man den Wohnungsmarkt in Deutschland nehmen. Mieten sind in den letzten Jahren explodiert. Wenn man zum Beispiel in München studieren möchte und eine eigene Wohnung haben will dann muss man damit rechnen, dass das gesamte monatliche Geld, welches man damals bekommen hat als ausländischer Student, für die Miete genutzt werden muss.

Damit ausländische Studenten nicht nach Deutschland kommen ohne genügend Geld zu haben gibt es nun diese neue Regelung. Die Regierung verspricht sich davon, dass ausländische Studenten einen angenehmeren Aufenthalt in Deutschland haben werden und sich weniger Sorgen über Geld machen müssen.

Related articles